peta2.de
Philosophische Erkenntnis

Da erinnert mich Hannahs Blog doch tatsächlich an die Erkenntnis, die ich heute im Geschichtsunterricht, völlig zusammenhanglos erlangt habe...

Die Erkenntnis selbst steht im Zusammenhang mit diesem wunderbaren Al Gore Film... (und der traurigen Tatsache, dass es zu warm für Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt ist)

Erderwärumng (mein momentanes Lieblingswort)...
Wie können wir nur? Der Mensch ist schlecht. Er hat nei etwas Gutes getan. Medizin hin oder her, das ist doch bloß purer Eigennutz, dem wir die Überbevölkerung zu verdanken haben.
Aus der Überbevölkerung folgten weitere kommerzielle und zerstörerische Forschungen, die die Erderwärumng und Klimaveränderung ausgelöst haben.

Trotz dieses Wissens sitze ich Volldepp stänig am Computer und verbrauche Batterien ohne Ende (Mp3-Player...). Ich schäme mich dafür...

Worauf ich hinaus will:
Obwohl es mir eigenltich schon längst bewusst war, habe ich heute endlich die richtige Formulierung gefunden.
der Ausdruck "Landbesitz" hat mich nachdenklich gestimmt. Ich mag es auch nicht zu sagen, "das Haustier (!!!) gehört (!!!!!!) mir. Mit dem Land ist es da ähnlich. Wer hat uns das Recht dazu gegeben, uns alles in einem solchen Maße Untertan zu machen? Was bilden wir uns eigentlich ein?

Wir sind auf diesem Planeten bloß zu Gast.
Die Menschen kommen und gehen.
Die Erde überlebt uns.
Wie sollten ihr auch weiterhin die Möglichkeit dazu geben...
10.12.06 14:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gerr (10.12.06 19:49)
Wir bekommen die Erde noch in unserer Generation kaputt, glaub mal XD.
*weiter Bücher les

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de